Berufliche Veränderung mit Visionen Coaching

Berufliche Veränderung und Visionen liegen tatsächlich gar nicht so fern voneinander, wie es auf den ersten Blick scheinen könnte. In meinem Berufscoaching gehören sie unbedingt zusammen. Visionen im Sinne von vagen Vorstellungen von der Zukunft. Die berufliche Veränderung hingegen zumeist recht konkret. Doch erst mit einer Vision, die am Anfang eines Veränderungsprozesses steht, kann eine berufliche Neuorientierung leichter erfolgreich gelingen.

Berufliche Veränderung und persönliche Weiterentwicklung

Irgendwann steht bei den meisten Menschen im Berufsleben einmal eine ganz „normale“ berufliche Veränderung an. Wenn wir genau hinschauen, stehen sogar während des Berufslebens sehr viele und genau genommen, täglich irgendwelche Veränderungen an. Ein neuer Posten, ein neuer Chef, ein neues Arbeitsgebiet oder ein Umzug in eine andere Stadt. Durch rasante technische Entwicklungen verändert sich das gesamte Berufsleben ohnehin mehr und mehr. Nahezu täglich erleben wir kleine Veränderungen als zu bewältigende Herausforderungen. Wir müssen neue Computerprogramme lernen, mit neuen Werkzeugen umgehen oder ganz einfach eine neue Technik erlernen.

Doch neben all diesen zwangsläufigen beruflichen Änderungen, die zumeist von außen auf uns zu kommen, gibt es noch den eigenen Wunsch nach beruflicher Veränderung. Plötzlich denken Sie über eine persönliche Weiterentwicklung oder eine berufliche Neuorientierung nach. Sie haben Ideen und den unbestimmten Wunsch nach beruflicher und damit verbunden manchmal auch privater Veränderung. Möglicherweise haben Sie auch bereits erste Ideen oder berufliche Vorstellungen entwickelt. Doch wie kommen Sie von den Visionen zur beruflichen Wirklichkeit? Hier hilft möglicherweise ein Visionen Coaching.

Das Aikido Prinzip – mehr als eine Kampfkunst

Auch wenn der Titel heute „Das Aikido Prinzip“ heißt, möchte ich nicht ausschließlich über japanische Kampfkunst schreiben. Aikido ist nämlich viel mehr als eine japanische Selbstverteidigungskunst. Robert Burdy und Philippe Orban haben ein interessantes Buch geschrieben. Im Aikido Prinzip beschreiben sie, wie die Kampfkunst in das Berufsleben von Führungskräften übertragen werden kann. Denn das Prinzip aus dem Aikido, die Kraft des Gegners für sich selber zu nutzen, gilt nicht nur in der Kampfkunst, sondern wird mittlerweile auch in Führungsetagen und in der Kommunikation praktiziert.

Was ist überhaupt Aikido?

Aikido ist eine defensive japanische Kampfkunst, die Anfang des 20. Jahrhunderts von Ueshiba Morihei entwickelt wurde. Ziel dieser Kampfkunst ist die eigene Selbstverteidigung. Die Praktizierenden werden Aikidos genannt. Sie begegnen einem Angriff dadurch, dass sie die Angriffskraft des Gegners zu ihren Gunsten nutzen. Kunstgerecht leiten sie die Energie des Angriffs um. Dadurch verhindern sie, dass der Angreifer seinen Angriff fortsetzen kann. Dabei bedienen sie sich spezieller Wurf- und Haltetechniken. Ganz nebenbei bewahren sie ihre gute Position und kontrollieren ihren Angreifer.

Aikido bedeutet: Ai (Harmonie), Ki (Lebensenergie), Do (Lebensweg). Dieser harmonische Weg der Lebensenergie bezieht sich darauf, dass beim Angriff die Energie kontrolliert, nicht aber abgeblockt wird. So biegen sich flexible Weiden im Wind, während stabilere Bäumen bei starken Sturm einfach abknicken. Wenn sich ein gegnerischer Angriff nicht mehr aufhalten lässt, werden im Aikido die Bewegungen des Angreifers nicht verhindert oder gar geblockt. Sie werden stattdessen zielgerichtet gelenkt. So kommt es zu einer Harmonisierung mit der Angriffsbewegung.

Selbsthilfe: Verhandeln mit dem inneren Widerstand

 

Was können wir tun, wenn sich unser innerer Widerstand zu Wort meldet? Nicht selten gibt es Situationen, in denen wir uns innerlich zerrissen fühlen. Einerseits und andererseits. Dieses Gefühl kann so intensiv werden, dass Sie meinen, keinen Ausweg daraus zu finden. Sie zermartern sich den Kopf und drehen sich letztendlich nur im Kreis. Kennen Sie solche Situationen? In diesem Artikel möchte ich eine spezielle Methode vorstellen, wie Sie Ihren inneren Widerstand zunächst erkennen und danach auflösen können.

Neue unbekannte Situationen und zwiespältige Gefühle

Wann kommt es zum inneren Widerstand? Neue Dinge auszuprobieren erscheint auf den ersten Blick für uns alle etwas Schönes zu sein. Etwas, auf das wir uns freuen und das wir gerne machen. Häufig ist es auch tatsächlich so. Es geht in die Ferien in ein unbekanntes Land. Wir gehen ins Theater oder sehen uns einen neuen Film an. Da kommt Freude auf. Doch nicht alles Neue wird von uns mit einem freudigen Gefühl begrüßt. Nicht selten treten beim Betreten von Neuland gemischte Gefühle auf. Einerseits freue ich mich auf den neuen Job, andererseits habe ich auch ein bisschen Angst. Werden die neuen Kollegen mich mögen und werde ich mit dem neuen Chef zurechtkommen? Kennen Sie solche Gefühle?

Sehr oft treten solche Gefühle in neuen unbekannten Situationen auf. Dann, wenn wir gerade freudig Neuland betreten möchten. Natürlich können innere Konflikte auch in anderen Situation auftauchen. Vielleicht dann, wenn wir uns plötzlich entscheiden müssen. Doch häufig ist etwas Neues oder Ungewohntes im Spiel. Und richtig „gemein“ sind die Gefühle, die uns anscheinend innerlich zerreißen. Unser innerer Widerstand kommt ins Spiel und meldet sich heftig zu Wort. Einerseits und andererseits. Unsere Gedanken drehen sich im Kreis. Wie soll ich mich entscheiden? Anscheinend gibt es keine Möglichkeit aus diesem Gedanken Karussell auszusteigen. Wie mit dem inneren Widerstand umgehen?

Neue Lebensformen verändern das Berufsleben

Neue Zeiten, neue Lebensumstände und der damit eingehende Wandel unserer Lebensformen verändern auch das Berufsleben. Gibt es in diesem Kontext überhaupt Zusammenhänge und wenn ja, welche? Dieser Frage möchte ich heute nachgehen. Doch zunächst gilt es zu klären, was überhaupt unter dem Begriff „Neue Lebensformen“ zu verstehen ist.

Lebensformen im gesellschaftlichen Wandel

Noch vor einigen Jahrzehnten war auch in Deutschland die traditionelle Familienform allein die Familie, die aus Eltern und Kindern bestand. Zwar gab es auch schon früher Scheidungen und Singlehaushalte. Doch die Mehrheit der deutschen erwachsenen Bevölkerung lebte noch bis in die 90ger Jahre des letzten Jahrhunderts als Ehepaar mit Kindern. Die restlichen Personen waren in der Minderheit. Doch in den letzten Jahrzehnten hat sich auf diesem Gebiet ein enormer Wandel vollzogen. Heute wohnen noch ungefähr 25% der erwachsenen Bevölkerung als Ehepaar mit Kindern im Haushalt zusammen. Bereits über 30% der Bevölkerung leben als Ehepaar ohne Kind zusammen. Auch die Alleinstehenden gehen auf die 30% Marke zu. Von einer Minderheit kann hier nicht mehr die Rede sein.

Jobcoaching als Wandercoaching auf Teneriffa – Teil 3

Über Wandern, Wandercoaching und die kanarische Insel Teneriffa mit ihren einzigartigen Wandermöglichkeiten habe ich in den letzten Artikeln ausführlich geschrieben. Sie wissen nun was Wandercoaching ist. Und vielleicht haben Sie auch bereits eine Vorstellung über die ausgezeichneten Wandermöglichkeiten auf Teneriffa. Möglicherweise waren Sie auch schon selber einmal auf einer kanarischen Insel im Urlaub?  

Jobcoaching als Wandercoaching auf Teneriffa – Teil 2

Im ersten Teil meiner Teneriffareihe über das Wandercoaching habe ich bereits über die vulkanische Atlantikinsel Teneriffa und über ihre Elemente Feuer und Erde berichtet. Heute möchte ich auf die Aspekte Luft und Wasser eingehen. Und hier werden die beliebtesten Wanderrouten der Insel vorgestellt.

Jobcoaching als Wandercoaching auf Teneriffa – Teil 1

Teneriffa – ein idealer Platz für Wandercoaching

Wandercoaching ist die ideale Kombination von Wandern und Coaching. Was genau unter Wandercoaching  zu verstehen ist, habe ich im letzten Artikel geschrieben. Ich biete bereits seit einigen Jahren Jobcoaching auch als Wandercoaching in Bonn und auf Teneriffa an. Wandercoaching ist sicherlich überall auf der Welt möglich. Doch besonders attraktiv ist beim Wandercoaching wie das Wort bereits sagt, die spannende Kombination von Wandern und Coaching. Und wenn beides dann noch auf der attraktiven Insel Teneriffa möglich ist, bleiben keine Wünsche offen.

Um Wandercoaching ein wenig zu veranschaulichen, werde ich in den nächsten Artikeln über die reizvolle kanarische Insel Teneriffa und über die vielfältigen Wandermöglichkeiten dort berichten.

Was Fisch mit Energie und Motivation zu tun hat

Fisch liefert uns als Nahrung bekanntermaßen Energie. Doch Motivation? Ob Freitag ist oder nicht, da ich einen großen Teil meiner Zeit in der Nähe des Meeres verbringe, esse ich immer gerne frischen Fisch. Doch heute möchte ich nicht über kulinarische Genüsse schreiben, sondern über die Fish Philosophie. Wenn Sie sich jetzt fragen: „Fish Philosophie – was ist das denn?“, dann kann ich nur sagen, dass es mir noch vor sehr kurzer Zeit genauso ging. Fisch brachte ich mit Meereslebewesen und Energie reicher Nahrung in Verbindung.

Doch ganz zufällig kam ich durch den Hinweis eines Freundes zu dem Buch „Fish“ von Stephen C. Lundin, Harry Paul und John Christensen. Von der ersten Seite an war ich gefesselt und begeistert. Nun weiß ich, was Fisch und ein großer Fischmarkt mit Energie und Motivation zu tun haben können. Tatsächlich war ich so beeindruckt, dass ich heute unbedingt über Fish und die Fish Philosophie schreiben möchte.

Jobcoaching Bonn in München – digitales Coaching macht es möglich

Jetzt wundern Sie sich wahrscheinlich. Digitales Coaching? Was bitte schön hat denn Jobcoaching München hier zu suchen? Sie fragen sich vielleicht:  Bin ich auf der falschen Webseite gelandet? Ist das nicht die Homepage von Jobcoaching Bonn? Das sind berechtigte Fragen. Doch auch wenn ich in Bonn zu Hause bin und mein kleines Coaching Unternehmen Jobcoaching Bonn genannt habe, könnte es genauso gut Jobcoaching München oder auch Jobcoaching Hamburg, wenn nicht sogar Jobcoaching Erfurt oder Oldenburg heißen. Ich werde es Ihnen erklären.

Vor einigen Jahren entschloss ich mich aus meiner Freiwilligenarbeit im Patenmodell, bei dem ich über Jahre erfolgreich arbeitslose Menschen unterstützt und beraten habe, mehr zu machen. Als Juristin mit langjähriger Berufserfahrung in unterschiedlichen Unternehmen und Behörden, beschloss ich neben der Freiwilligenarbeit noch intensiver meiner persönlichen Berufung nachzugehen. Jobcoaching Bonn war geboren.

Krise im Job in der Lebensmitte – Frust, Veränderung und Chancen

Wie können wir mit einer Krise im Job in der Lebensmitte umgehen? Und wie kommen wir vom Frust in die Veränderung und wo liegen die Chancen? Mit diesem Thema befasse ich mich in letzter Zeit verstärkt, da immer mehr Menschen zu einem Jobcoaching kommen, um mit mir Wege aus der Krise im Job in der Lebensmitte zu finden. Häufig kommen Menschen zu Jobcoaching Bonn, die vielleicht gerade 40 Jahre alt geworden sind oder andere, die seit einigen Monaten die 50 überschritten haben. Menschen also, die in der Lebensmitte stehen.

In früheren Jahrzehnten waren diese Lebensjahre dadurch gekennzeichnet, dass Menschen sehr viel Erfahrung in ihrem privaten und auch im Berufsleben gesammelt hatten. Sie waren gefragte Spezialisten, Insider und irgendwie auch ein bisschen weise. Heute scheint sich die Welt verändert zu haben. Sie dreht sich schneller. Das schafft bei vielen Menschen Frust im Job, führt zu Unzufriedenheit und Krisen. Aber gerade eine Krise bietet zumeist auch eine gute Chance zur Veränderung und zur persönlichen Weiterentwicklung.

Kontakt aufnehmen

Jobcoaching Bonn folgen

Copyright © 2017 Jobcoaching Bonn